Termine  

 

SG Puderbach: SV Melsbach
Di. 01.08 19:30 Uhr
Puderbach
Freundschaftsspiel

SG Elbert 2 : SG Puderbach
Fr. 04.08 19:30 Uhr
Elbert
Pokalspiel

SG Puderbach II : SG St. Katharinen
So 05.08.2017 15:30 Uhr
Raubach, Hartplatz
Pokalspiel

 

   

3. Mannschaft  

   

Wirges/Puderbach. Die Reserve der Spvgg EGC Wirges überzeugte bislang mit zwei deutlichen Siegen in den Heimspielen nach der Winterpause. Am Donnerstagabend gab es für die Hausherren in der Fußball-Bezirksliga Ost gegen die SG Puderbach jedoch nichts zu holen. Die Partie der Tabellennachbarn endete mit 0:5 (0:2). 

Guido Wörsdörfer vertrat den EGC-Trainer Thomas Arzbach an der Seitenlinie und sah schon nach sechs Minuten das erste Gegentor. Daniel Seuser bediente mit einem schönen Pass in die Gasse Steven Moosakhani, der mit einem Flachschuss in die rechte Ecke das 0:1 markierte. Zwei Minuten später fiel fast der Ausgleich. Julian Hannappel flankte von links, sein Bruder Jonas verlängerte auf Daniel Bode. Der stand am langen Pfosten völlig frei, köpfte aber rechts am Tor vorbei.

Die Gäste ließen die Spvgg zunächst gewähren und beschränkten sich mit der Führung im Rücken darauf, hinten sicher zu stehen. Diese Taktik ging auf, denn während die Gastgeber versuchten, das Spiel zu machen, zeigte sich Puderbach in der Offensive sehr effektiv. Henrik Sawadsky setzte sich über rechts durch und legte für Fehd Mestiri auf, der hatte Zeit, sich den Ball zurechtzulegen und aus zwölf Metern auf 0:2 zu erhöhen (26.). "Unser Umschaltspiel war heute sehr gut und wir haben unsere Chancen in der Anfangsphase eiskalt genutzt", sagte Gästetrainer Maik Rumpel, dessen Team allerdings Glück hatte, dass die Wirgeser ihre Möglichkeiten ausließen. Einen Schuss von Bode wehrte Philipp Krokowski im SG-Tor ab, den Abpraller schoss Jonas Hannappel unbedrängt am Ziel vorbei (38.).

Als in der 54. Minute das 0:3 fiel, war die Partie so gut wie entschieden. Ein Zuspiel von Benny Walkenbach lupfte Seuser über den Wirgeser Torwart Thorsten Schmidt hinweg ins Tor.

Die Hausherren bemühten sich zwar weiterhin, brachten aber nichts Nennenswertes mehr zustande. Die SG agierte clever und nutzte die sich bietenden Räume konsequent aus. Innenverteidiger Jan-Erik Grunewald traf per Kopf nach einem Eckball zum 0:4 (75.). Nur eine Minute später legte Sawadsky seine Torflaute ab und erzielte den 0:5-Endstand.

"Wir haben gegen einen taktisch sehr gut eingestellten Gegner gespielt und in der Defensive zu viele Fehler gemacht", resümierte Wörsdörfer. Sein Gegenüber Rumpel freute sich über "eine sehr disziplinierte Leistung" und den dritten Sieg seiner Mannschaft in Folge.

Von unserer Mitarbeiterin Désirée Birk (Quelle: Rhein-Zeitung Neuwied vom 04.04.2015)

   

Onlinestatistik  

Aktuell sind 27 Gäste und keine Mitglieder online

   

Sponsoren  

   

   
© SG Puderbach