Termine  

 

SG Puderbach: SV Melsbach
Di. 01.08 19:30 Uhr
Puderbach
Freundschaftsspiel

SG Elbert 2 : SG Puderbach
Fr. 04.08 19:30 Uhr
Elbert
Pokalspiel

SG Puderbach II : SG St. Katharinen
So 05.08.2017 15:30 Uhr
Raubach, Hartplatz
Pokalspiel

 

   

3. Mannschaft  

   

Kurzweilige Partie in Hundsangen endet torlos

Hundsangen. Mit einem 0:0 der besseren Sorte trennten sich die SG Hundsangen/Obererbach und die SG Puderbach/Urbach-Dernbach/Daufenbach/Raubach am 25. Spieltag der Fußball-Bezirksliga Ost voneinander. Zwar blieben spielerische Elemente auf dem unebenen Rasenplatz zumeist auf der Strecke, doch immerhin wussten beide Teams kämpferisch zu überzeugen, behakten sich 91 Minuten lang und boten so bei sommerlichen Temperaturen ein kurzweiliges Spiel. Entsprechend konnten hinterher beide Trainer mit der Punkteteilung leben. "Es hatte sich im Training unter der Woche schon abgezeichnet, dass es hier heute kein gutes Spiel werden wird", sah sich Hundsangens Egid Hannappel in seiner Vorahnung bestätigt. Ähnlich sah es auch Maik Rumpel auf Puderbacher Seite: "Wenn Torchancen zustande kamen, dann war das alles mehr dem Zufall geschuldet."

Die Gastgeber waren von Minute eins an hellwach und attackierten die Puderbacher früh in deren Spielaufbau. Davon schienen die Gäste in den ersten 25 Minuten überrascht, zumindest blieben sie in den Zweikämpfen zumeist nur zweiter Sieger. So hätte es nach einem der zahlreichen Standards rund um den Puderbacher Strafraum nach einer halben Stunde längst 1:0 stehen müssen, doch die Rumpel-Elf überstand die Drangphase, fand anschließend besser ins Spiel und blieb am Ende zum vierten Mal in Folge ohne Gegentreffer - woran auch Aushilfstorwart Dennis Schumacher großen Anteil hatte. So vereitelte der Winterneuzugang, der in der Regel bei der Reserve in der Kreisliga B zwischen den Pfosten steht, die beste Chance des Spiels mit einem klasse Reflex und lenkte den Ball nach Yuta Miyamotos Direktabnahme aus kurzer Distanz noch über die Latte (72.).

Derweil tat sich bei den Gästen im Spiel nach vorne herzlich wenig. Nachdem bereits Henrik Sawadsky und Fehd Mestiri aufgrund von Muskelverletzungen passen mussten, schied dann auch noch mit Daniel Seuser die wohl wichtigste Puderbacher Offensivkraft kurz vor der Pause mit Verdacht auf Oberschenkelzerrung aus. "Da fehlt uns im Offensivbereich dann natürlich einiges", weiß auch Rumpel um den Ernst der Lage. Nur wenige Minuten vor seinem Ausscheiden hatte Seuser die dickste Gelegenheit für die Gäste vergeben, als er den Ball in der 38. Minute frei stehend aus fünf Metern über den Kasten jagte.

Doch auch Hannappel musste in Toru Kawabata auf seinen stärksten Angreifer verzichten. "Er hätte heute vielleicht so ein Ding über die Linie gedrückt", weiß Hannappel, was er am Japaner hat, der mit einer Bänderdehnung im Knie noch eine Zeit lang fehlen wird, spätestens aber in den wohl entscheidenden Begegnungen wieder fit sein soll. "Für uns kommt es auf die Spiele gegen Müschenbach, Osterspai und Guckheim an", blickt der Trainer bereits voraus. Zwar haben die Hundsangener gegen die Neuansetzung der Partie gegen Guckheim Protest eingelegt, doch Hannappel mag an einen Erfolg in dieser Sache nicht so recht glauben. Andreas Hundhammer

Hundsangen: Schmitt - Moritz Eichmann, Leonardi, Wörner, Yanagisawa - Pistor, Daniel Hannappel, Niklas Steinebach, Yoshimura - Fabian Steinebach, Miyamoto.

Puderbach: Schumacher - Arndt, Grunewald, Pucha, Christoph Neitzert - Schreiber - Keller (77. Kaul), Walkenbach, Heinen (65. André Neitzert), Hartstang - Seuser (46. Moosakhani).

Schiedsrichter: Philippe Siegburger (Koblenz). Zuschauer: 90.

 
 
   

Onlinestatistik  

Aktuell sind 15 Gäste und keine Mitglieder online

   

Sponsoren  

   

   
© SG Puderbach